Zurück zur Übersicht

Zusammenarbeit mit Familien vorurteilsbewusst gestalten

„Ohne Eltern geht es nicht!“ ist mittlerweile ein Wissen, welches in (fast) allen Kitas angekommen ist. Doch ist es nicht immer leicht die große Vielfalt an Familienformen, Erziehungsansichten und Lebensweisen zusammenzubringen. Wovon sprechen wir, wenn wir von "Elternarbeit", Zusammenarbeit oder auch Erziehungspartnerschaft sprechen? Welche Werte, Vorstellungen und Erwartungen stecken hinter diesen Begriffen?  Was braucht es, damit wir allen Eltern gerecht werden können? Wie können wir Räume mit und für Familien schaffen, so dass sich alle Familien als zugehörig fühlen und eingeladen sind, sich mit ihren Potenzialen einzubringen? Im Alltag stehen wir vor genau diesen Herausforderungen. Wie kann uns eine vorurteilsbewusste Haltung helfen, diese Hürden zu meistern? Und was heißt dabei überhaupt vorurteilsbewusst? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Zusammenarbeit mit Familien werden wir in dieser Veranstaltung nachgehen können. Sie sind eingeladen auch eigene Fallbeispiele mit einzubringen.

Jetzt anmelden