Zurück zur Übersicht

Portfolioarbeit vom Kind aus gedacht

Das Portfolio! In Brandenburg gibt es (fast) keine Kita, in der nicht das Portfolio als fest etablierte Beobachtungs- und Dokumentationsmethode zu finden ist. Doch nur, weil es schon lange Teil der pädagogischen Arbeit ist, heißt es nicht gleichwohl, dass es alle Pädagog*innen als ihre Lieblingsbeschäftigung ansehen. In der Realität scheint es viel mehr eine Zusatzbelastung und ein Zeitfresser zu sein. Grund genug, um das Thema Portfolio einmal NEU zu denken. Wie kann die Portfolioarbeit zu einer Entdeckungsreise, zu einem Beziehungsbuch und zu einer Kraftquelle werden? Ich möchte mit Ihnen auf eine Reise gehen, in der neue Möglichkeiten entstehen, indem Sie das Portfolio in die Hände der Kinder geben. Lassen Sie sich von den Kindern mitnehmen in ihre Welt, lassen Sie sich von den Kindern inspirieren und Teil ihrer Geschichten werden. Heute soll es darum gehen, einmal alles bisher (zum Thema Portfolio) Gedachte NEU zu denken, ANDERS zu denken und dabei auch noch Freude zu haben.

Jetzt anmelden